Headsets: erklärt

Headsets steigern die Mitarbeitereffizienz

GN Netcom Jabra 9330e In vielen Unternehmen wird derzeit der Ruf nach Headsets laut – er kommt meist aus den Reihen der Angestellten, die sich einen höheren Komfort in ihrer täglichen Arbeit wünschen. Dieser Wunsch ist durchaus nachvollziehbar, versprechen moderne Headsets doch eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Doch sie kosten auch Geld- Und ein Unternehmen muss wirtschaftlich denken. „Telefonieren können die Mitarbeiter doch auch mit dem Telefon. Das funktioniert ja nun schon seit Jahrzehnten einwandfrei“, könnten die Argumente auf Seiten der Arbeitgeber lauten.

Und genau da steckt der Denkfehler. Das Telefonaufkommen ist heutzutage um ein Vielfaches höher als noch vor zehn Jahren. Viele Sachverhalte werden ausschließlich am Telefon geklärt, in vielen Unternehmen sind stundenlange Telefonkonferenzen an der Tagesordnung. Sicher, das Ganze lässt sich auch mit dem normalen Telefonhörer erledigen. Aber gerade wenn einen Unternehmen betriebswirtschaftlich denkt, sollte es die Anschaffung von Headsets unbedingt ins Auge fassen – besser heute als morgen.

Durch das Tragen von Headsets telefonieren die Mitarbeiter nicht nur bequemer, sie leiden auch erwiesenermaßen seltener unter den typischen „Schreibtischkrankheiten“ wie Kopf- und Nackenschmerzen sowie lang anhaltender Rückenbeschwerden. Die Ausfallrate aufgrund dieser vermeintlich leichten Erkrankungen ist heutzutage vergleichsweise hoch und führt auf Arbeitergeberseite zu höheren Kosten für Lohnfortzahlung und Personalersatz. Die Investition in Headsets macht da sicherlich nur einen Bruchteil dieser Kosten aus.

Hinzu kommt, dass die Mitarbeiter nicht nur entspannter telefonieren, sondern aufgrund der neu gewonnenen Flexibilität auch erheblich produktiver und effizienter arbeiten. Sie haben beim Telefonieren die Hände frei und dadurch die Möglichkeit, Eingaben am Computer vorzunehmen oder Unterlagen durchzublättern. Außerdem konzentrieren sie sich stärker auf ihren Gesprächspartner. Das Fehlen des Telefonhörers und das „freie Sprechen“ mit dem Headset tragen zu diesem Umstand bei.

Unterm Strich sollten Unternehmen also auf jeden Fall über die Anschaffung von Headsets nachdenken. Die einmaligen Kosten für die Anschaffung amortisieren sich erfahrungsgemäß schon nach einem sehr kurzen Zeitraum. Und zu einem besseren, da entspannteren Betriebsklima führen die Headsets obendrein.

Weitere interessante Artikel

  • Immer wieder erreichen uns Anrufe von Kunden, die einen Defekt ihres schnurlosen Headsets monieren. „Das Headset gibt keinen Ton mehr von sich“, „Es piept die ganze Zeit beim …

  • NC Noise Cancelling - Geräuschunterdrückung, das Headset filtert Nebengeräusche heraus. STD Standard-Mikrofon. Ob Sie den Mikrofontyp STD, LS oder HS benötigen hängt von …

  • Die Argumente für die Anschaffung von Headsets sind meist dieselben: höherer Telefonkomfort für die Mitarbeiter, mehr Flexibilität während des Telefonierens. Gegen die Anschaffung …

  • Die Entscheidung für ein Headset ist grundsätzlich schon mal der richtige Schritt zu mehr Komfort beim Telefonieren und zu einer nachhaltigen Verbesserung der Gesundheit. Headsets …

  • Sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld sind Headsets stark auf dem Vormarsch. Dennoch telefoniert die überwiegende Mehrheit nach wie vor konventionell mit dem Hörer. …